Finanzierungsmöglichkeiten

Die finanziellen Belastung eines Auslandaufenthaltes ist nicht zu unterschätzen (Flug- und Lebenshaltungskosten, Unterkunft, Krankenversicherung und ggf. Studiengebühren usw.).

Als Finanzierungsmöglichkeit stehen Ihnen eine Reihe von (Teil-) Stipendien und Reisekostenzuschuss-Programmen offen, die Stipendienbewerbung ist allerdings in der Regel zeitaufwendig und hat eine längere Vorlaufzeit. Eine Bewerbung ist keine Erfolgsgarantie für eine finanzielle Förderung! Sie sollten sich aber dennoch auf die ausgeschriebenen Hochschulstipendien bewerben, da hier die Förderungschancen weitaus höher liegen als bei den regulär angebotenen Stipendienprogrammen.

Studiengebühren sind auch außerhalb Deutschlands durchaus üblich. (Aus)Bildung ist dort eine persönliche Qualifikation, die ihren Preis hat (Studierende als zahlende Kunden).

Praktikantenvergütungen entsprechen oft den ortsüblichen Leistungen und sollten die Lebenshaltungskosten im gastgebenden Land abdecken. Bitte setzen Sie Ihre persönliche Messlatte nicht zu hoch und akzeptieren Sie die örtlichen Gegebenheiten.

Grundsätzlich wird von Ihnen erwartet, daß Sie Ihren Auslandsaufenthalt aus der gleichen Quelle finanzieren, wie Ihr Studium in Mannheim (Eigenmittel, BAföG usw.).

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des International Office.

Ansprechpartner

Prof. Dr. S. Altmann
Gebäude L, Raum 156
+49 621 292 60 89
international@wing.hs-mannheim.de

Sprechzeiten

Sarah Onigbanjo, M.A.
Gebäude L, Raum 355
 +49 621 292 64 09
international@wing.hs-mannheim.de

Sprechzeiten während der Vorlesungszeit
Do. von 09:00 - 11:00 Uhr

Sprechzeiten während der vorlesungsfreien Zeit
nach Vereinbarung