Von der Theorie in die Praxis in ET2

Begleitend zur Vorlesung "Elektrische Antriebstechnik" fand eine Laborübung mit Prof. Weickert statt, in der Studierende mit kompakten Antriebseinheiten experimentierten. Nach der theoretischen Behandlung konnten die Studierenden ihr erlerntes Wissen an echten Antrieben umsetzen. Dabei stellten sie Regelkreise nach verschiedenen Regeln ein und beobachten, wie sich das auf das Verhalten der Antriebe auswirkte oder untersuchten die Veränderungen der Antriebe in verschiedenen Betriebsarten. Vertiefen konnten die Studierenden ihre Kenntnisse, indem sie die Ursache für das unerwartete Verhalten der Antriebe bei fehlerhaft eingestellten Parametern herausfinden mussten.

 


« zurück