Professoren stellen sich vor

Zwei neue Professoren seit dem Sommersemester 2019:
30 Tage an der Hochschule - Rückblick

 

Seit März 2019 sind Prof. Dr. Seifermann und Prof. Dr. Veyhl an der Hochschule Mannheim.

Um sie besser kennenzulernen hat die Fakultät ein paar Fragen gestellt.

 

Was lehren Sie an der Fakultät W?

Professoren-Porträts:

Prof. Dr.-Ing. Stefan SeifermannProf. Dr. Christoph Veyhl

Lehrgebiete:
Produktion und Logistik

Vorlesungen:
- Fertigungstechnik
- Logistik
- Global Operations

Lehrgebiet:
Maschinenbau

Vorlesungen:
- Kraft- und Arbeitsmaschinen
- Technische Mechanik
- Technisch-wirtschaftliches Projekt

Wo kommen Sie her?

Prof. Dr: Seifermann: Ich bin in Bühl, Baden geboren und aufgewachsen, wohne derzeit in Worms.

Prof. Dr. Veyhl: Gebürtig aus der Nähe von Ulm und aktuell wohne ich in Mannheim.

 

Vom Studium bis zur Promotion, wie war Ihr Weg?

Prof. Dr: Seifermann: Ich habe ebenfalls Wirtschaftsingenieurwesen studiert und zwar an der Technischen Universität Kaiserslautern und ein Auslandssemester in Vancouver, Kanada verbracht. Nach dem Studium arbeitete ich beim Konsumgüterkonzern P&G zunächst für das Produktsortiment Tempo Taschentücher im Bereich Fertigung, wechselte dann in die Bereiche Logistik und Qualitätsmanagement für Parfüme. Danach war die Zeit reif für einen Wechsel an die Universität. Schließlich habe ich meine Promotion an der Technischen Universität Darmstadt absolviert und nun bin ich seit 01.03.2019 hier an der Hochschule Mannheim.

Prof. Dr. Veyhl: Ich studierte Maschinenbau an der Hochschule Aalen und erlangte an der University of Newcastle in Australien meine Promotion. Vor der Zeit an der Hochschule Mannheim arbeitete ich in dem Technologieunternehmen Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH und beschäftigte mich mit der industriellen Computertomographie. Neben meiner Arbeit bei Carl Zeiss war ich als Lehrbeauftragter an der Hochschule Aalen tätig.

 

Wie ist Ihr Eindruck von der Hochschule?

Prof. Dr: Seifermann: Die Hochschule Mannheim ist sehr familiär. Alle sind sehr freundlich und hilfsbereit.

Prof. Dr. Veyhl: Die Fakultät, aber auch die Hochschule ist gut organisiert. Die kurzen Wege, nicht nur der morgendliche Anfahrtsweg mit dem Fahrrad zur Hochschule, sondern die Wege zu den unterschiedlichen Abteilungen machen es einem einfacher anzukommen.

 

Sie haben bestimmt unsere Mensa kennengelernt. Was können Sie uns aus der Mensa empfehlen?

Prof. Dr: Seifermann: Morgens empfehle ich nach dem ersten Block die leckeren belegten Brötchen als Hungerstiller bis zur Mittagspause, für den Mittagstisch dann die Lasagne.

Prof. Dr. Veyhl: Ein Klassiker SchniPo! Die Mensa ist allgemein gut aufgestellt, jeden Tag abwechslungsreiche Gerichte für alle.


Wie würden Sie Ihren Lehrstil beschreiben?

Prof. Dr: Seifermann: Das müssen Sie eigentlich meine Studenten fragen. Ich würde sage: strukturiert, folienbasiert und interaktiv.

Prof. Dr. Veyhl: Strukturiert und interaktiv würde ich wie Prof. Dr. Seifermann die Vorlesungen auch beschreiben. Momentan sind wir natürlich sehr engagiert und investieren viel Zeit in die Vorbereitungen.

 

Was würden Sie unseren Studierenden auf ihrem Weg mitgeben?

Prof. Dr: Seifermann: …, dass sie sehr viel erreichen können, wenn sie sich reinhängen.

Prof. Dr. Veyhl: Ich würde den Studierenden empfehlen, während des Studiums ins Ausland zu gehen. Dazu bietet sich ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule oder ein Praktikum im Ausland an.

 

Wir wünschen Prof. Dr. Seifermann und Prof. Dr. Veyhl ein gutes Ankommen an der Fakultät W und an der Hochschule Mannheim.

 

 

 


« zurück